Vorlesung und Übungen

Modul 12-GEO-MSC-08 Forschungsseminar

Modul Endogene Geowissenschaften

Pflichtmodul im MSc Studiengang Geowissenschaften

- Geodynamik

- Vulkanismus

- Seismizität

In der Vorlesung „Einführung in die Geologie“ werden die wichtigsten geologischen Prozesse (endogen und exogen) vorgestellt und ein kurzer Überblick über die Entwicklungsgeschichte der Erde gegeben. Die Vorlesung ist Teil des Moduls Geow-01 "Allgemeine Geowissenschaften I", das für Nebenfachstudenten angeboten wird.
Einzelthemen sind: Entstehung und Aufbau der Erde, Stratigraphie, Plattentektonik, Wind und Wüsten, Geologische Wirkung von Eis, Massenbewegungen und Flüsse, Ozeane und Meere, Tekonik und Halokinese, Magmatismus und Metamorphose, Vulkanismus, Energierohstoffe.

Exogene Prozesse wie zum Beispiel Rutschungen, Bergstürze, Küstenerosion, Überschwemmungen, Tsunamis und Meeresspiegeländerungen gefährden jährlich zahlreiche Menschenleben und verursachen einen enormen volkswirtschaftlichen Schaden. Durch Kenntnisse zur geologischen Situation können derartige Ereignisse jedoch zum Teil verhindert oder zumindest deren Schäden minimiert werden. Ziel der Vorlesung ist es, einige ausgewählte exogene Georisiken in ihren Ursachen, Auswirkungen, Gefährdungspotentialen aber auch mögliche Vorbeugemaßnahmen vorzustellen.