Arbeitsgemeinschaft zur Vorbereitung auf die Klausur im Schwerpunktbereich 2: Staat und Verwaltung - Umwelt, Bauen, Wirtschaft.

Die Klausurvorbereitung erfolgt durch Fallbesprechungen und eine Übungsklausur. Die Veranstaltung wird als reine Online-Veranstaltung durchgeführt.

Dozenten: Wiss. Mit. Björn Tänzer & Wiss. Mit. Dr. Anne-Christin Gläß, LL.M.Eur

Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt eine vorherige Anmeldung per E-Mail voraus. Zur Anmeldung senden Sie bitte eine kurze E-Mail an anne-christin.glaess[at]uni-leipzig.de. Bitte verzichten Sie dabei auf Nennung Ihrer Matrikelnummer! Der Einschreibeschlüssel für diesen Moodle-Kurs wird Ihnen anschließend mitgeteilt.


Die Veranstaltung behandelt den Begriff des öffentlichen Unternehmens, deren historische Entwicklung, Rechtsformen, europarechtliche, verfassungsrechtliche und einfach-gesetzliche Grenzen, Rechtsformen des öffentlichen Rechts und des Zivilrechts, Sonderrechte für öffentliche Unternehmen, Kontrolle, Public Private Partnerships, Vergaberecht und den Datenschutz im öffentlichen Unternehmen.

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Semester

Vorkenntnisse: Verwaltungsrecht

Inhalt: Die Veranstaltung wendet sich an Studierende mit Interesse an einer rechtsgestaltenden und damit vorausschauenden und zukunftsgerichteten Tätigkeit, im Gegensatz zu der den Studierenden bekannten Subsumtion eines in der Vergangenheit liegenden, abgeschlossenen Sachverhalts unter rechtliche Normen. Bei der Rechtsgestaltung handelt es sich um eine zentrale juristische Fähigkeit, die nicht nur von Notaren und Rechtsanwälten im Vertragsrecht beherrscht werden muss. Diese Fähigkeiten spielen außer im Zivilrecht auch im Öffentlichen Recht eine erhebliche Rolle, z.B. bei Bauvorhaben oder bei der Schaffung von Rechtsgrundlagen.

In dem zweiten Teil der Veranstaltung werden u.a. Aufbau und Form von Polizeiverordnungen und kommunalen Satzungen sowie öffentlich-rechtlichen Verträgen, insbesondere von städtebaulichen Verträgen und Erschließungsverträgen anhand praktischer Beispiele behandelt.

 


Dozent: Prof. Dr. Kurt Faßbender

Zeit: Di., 17:00 – 19:00 Uhr
Beginn: 13.04.2020
Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 6. Fachsemester, SPB 2
Vorkenntnisse: 
Staatsrecht I und II, Allgemeines Verwaltungsrecht I (mit VwGO) und II, Grundzüge des Europarechts und Umweltrecht I.

Inhalt: Die Veranstaltung behandelt das Fachplanungsrecht, das wiederum die umweltspezifischen Fachplanungen und v.a. die Planfeststellung für besondere Vorhaben insbesondere der Verkehrsinfrastruktur umfasst. Im Vordergrund steht dabei die exemplarisch behandelte Fernstraßenplanung.


Dozent: Prof. Dr. Wolfgang Köck

Zeit: Mo., 17.00 – 19.00 Uhr
Beginn:
12.04.2020
Teilnehmerkreis: 
Studierende ab dem 6. Fachsemester, insbesondere Studierende des Schwerpunktbereichs 2 und Examenskandidaten
Vorkenntnisse: 
Staatsrecht I und II, Allgemeines Verwaltungsrecht I und II, Grundzüge des Baurechts

Inhalt: Ziel der Vorlesung ist es, die in der Vorlesung Grundzüge des Baurechts erworbenen Kenntnisse unter Berücksichtigung der sonstigen Inhalte des Schwerpunktbereichs 2 zu vertiefen und zu erweitern. Dazu werden im ersten Teil zunächst die Grundlagen und Grundbegriffe des Raumordnungs- und Landesplanungsrechts, der Sicherung der Raumordnungsplanung und Fragen des Rechtsschutzes behandelt. Sodann werden im zweiten Teil ausgewählte Probleme des Baurechts und die damit zusammenhängenden Rechtsschutzfragen näher erläutert und besprochen. Der dritte Teil der Vorlesung gibt einen Überblick über das „Besondere Städtebaurecht“.

Literatur: Hinweise zu Literatur und Rechtsprechung werden in der Veranstaltung gegeben.

Sonstige Hinweise: Mitzubringen sind: „Gesetze des Freistaates Sachsen“ und „Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland“ oder vergleichbare Gesetzessammlungen in der jeweiligen aktuellen Auflage.


Dozent: Prof. Dr. Kurt Faßbender

Zeit: Di., 13.00 – 15.00 Uhr
Beginn:
13.04.2020
Teilnehmerkreis: 
Studierende ab dem 6. Fachsemester
Vorkenntnisse: 
Staatsrecht I und II, Allgemeines Verwaltungsrecht I (mit VwGO) und II, Grundzüge des Europarechts und Umweltrecht I.

Inhalt: Die Veranstaltung befasst sich mit besonderen Teilrechtsgebieten des Umweltrechts, die in der Vorlesung Umweltrecht I noch nicht behandelt wurden. Im Zentrum stehen dabei das Naturschutzrecht, das Wasserrecht sowie das Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht.