Die Studierenden können gesetzgebende und institutionelle Merkmale des chinesischen Finanzrechts beschreiben. Sie sind in der Lage, die Entwicklung der Wertpapierregulierung in der Volksrepublik China und deren Weiterentwicklung seit den 1980er Jahren sowie die öffentliche Aufsichtsstruktur der chinesischen Wertpapiermärkte in Verbindung mit seiner mehrstufigen Steuerung zu erklären. Im Rahmen des Moduls werden sich die Studierenden mit regulierten Unternehmen und deren Merkmalen sowie Unterschieden auseinandersetzen. Durch die Bearbeitung von praxisorientierten Fallstudien sind die Studierenden befähigt, die gesteigerte Relevanz der Volksrepublik China (PCR) in der länderübergreifenden Regulierung, insbesondere im Kontext der Rolle, die die CSRD innerhalb der International Organization of Securities Commissions (IOSCO) trägt, kritisch einzuordnen.

Semester: Verão 2023