Dieser Kurs ist vorgesehen für Studierende, die ihre Deutschkenntnisse verbessern und das Sprachniveau Stufe B1 erreichen möchten.

Auf der Grundlage eines Lehrwerks werden erlernte sprachliche Strukturen sowie die Fertigkeiten im Hör- und Leseverstehen gefestigt und erweitert. Die grammatikalischen Schwerpunkte bilden dabei lokale und temporale Präpositionen, Verben mit Präpositionen, Nebensätze, Partizipialkonstruktionen, die Komparation und der Konjunktiv II. Durch die Konversation und Diskussionen zu alltagsrelevanten Themen sollen lexikalische Kenntnisse und die sprachkommunikative Kompetenz aktiviert und weiterentwickelt werden.

Ausländische Studierende aller Fachrichtungen haben in diesen Kursen die Möglichkeit, Grundlagen der deutschen Grammatik zu wiederholen, aber vor allem ihr Wissen anzuwenden und zu erweitern. 

Passiv auch mit Modalverb, Partizip I und II als einfache Attribute, Verben mit Präpositionen, Plusquamperfekt, Pronominaladverbien, thematische Weiterführung [vgl. Ü1 bzw. Ü2] der Nebensätze (Subjekt-, Objektsatz; Relativsätze, Verhältnissätze), indirekte Rede Indikativ, Konjunktiv II (Bildung als Möglichkeitsform, für höfliche Bitten; noch nicht als irreale Konditional- und Vergleichssätze), Negation, „es“.