Das Modul 30-wAL-De-3008 widmet sich der Variationslinguistik:

Sprechsprachliche Normabweichungen werden als unterschiedlich auffällig wahrgenommen. Während sich lautliche Unterschiede deutlicher ausnehmen, ist das Bewusstsein für Varianten im Bereich der Syntax weniger stark ausgeprägt. Welche Variationsmöglichkeiten die Syntax gesprochener Sprache bietet, soll durch Forschungsergebnisse nachvollzogen und auf eigene Untersuchungen übertragen werden.

Basierend auf aktueller Forschungsliteratur und exemplarisch am Themengebiet Dialektsyntax wollen wir uns schrittweise Grundlagen schaffen, um dann mit eigenen Fragestellungen und den dafür adäquaten Methoden an das (zuvor!) festgelegte Ziel zu gelangen. Diese Ergebnisse gilt es anschließend aufzubereiten, darzustellen und zu beschreiben.