Das Seminar wird als offene Prosa-Werkstatt geführt und wird sich der stilkritischen Lektüre der von den Teilnehmenden vorgelegten Texte widmen. Darüber hinaus soll ein besonderes Augenmerk auf die Frage nach dem „künstlerischen Plan“ der jeweiligen Texte gelegt werden.