Dieses Modul beschäftigt sich mit dem sogenannten Literaturbetrieb, also der Infrastruktur für die Entstehung, Verbreitung und Rezeption literarischer Texte. Wie lässt sich der Aufbau beschreiben und was sind die wesentlichen Abläufe? Welche Veränderungen sind dabei momentan zu beobachten? Was sind die Möglichkeiten und Risiken für Autor*innen? Diese Fragen werden anhand konkreter Beispiele und im Gespräch mit ausgewählten Gästen erörtert. Dabei werden aktuelle Debatten ebenso eine Rolle spielen wie berufspraktische Fragen zu Literaturförderung, Versicherungen und Steuern.