Ziele: Mit dem Abschluss des Moduls sollen die Studierenden die Handlungsfelder der Arbeits- und Organisationspsychologie sowie die zentralen Wissensbestände aus Theorie und Empirie kennen (fachliche Kompetenz) und zur eigenständigen Erarbeitung von Sachverhalten in der Gruppe fähig sein. Sie sollen die wesentlichen Wissensbestände des Fachgebietes darstellen und argumentativ vertreten können.

Inhalte: Das Basismodul führt in die Grundlagen und Theorien der Arbeits- und Organisationspsychologie ein. Insbesondere werden dabei die Themen Arbeitsteilung, Sozialisation und Berufswahl, Personalauswahl, Personalentwicklung und Qualifizierung, Regulation von Handlungen, Merkmale von Organisationen, Rahmenbedingungen der Arbeit, Erwerbslosigkeit, Führung, Partizipation, Motivation, Fehler, Unfälle, Arbeitssicherheit, Stress am Arbeitsplatz, Analyse von Arbeit und Organisationen, Arbeitsgestaltung und Wandel der Arbeitsgesellschaft behandelt. In der Übung werden einige der Themen vertieft.