Das Seminar versteht sich als eine Hinführung zur Anlage und zum Aufbau längerer Texte. Wie findet man Inhalt und Form? Wie baut man ein Buch auf, das aus verschiedenen Einzelteilen (Essays, Gedichte) bestehen soll? Wie organisiert man sich selbst und das Material? Was geschieht auf der Strecke und wie kann man den eigenen Schreibprozess auch über Dauer hin selbstkritisch, aber konstruktiv begleiten? Wir werden uns mit ausgewählten Beispielen aus der Literatur (Erzählbände, Gedichtbände) und mit poetologischen Fragen zur Architektur des Romans beschäftigen. Das Seminar richtet sich an Studierende des vierten Semesters, die über die Anlage und erste Themenfindungen für ihre Abschlussarbeit nachdenken. Die Ansätze sollen im Seminar vorgestellt werden.