Das Das Modul wird sich mit Fragen von Social Media im Kontext von Schule und Schulunterricht auseinandersetzen und diskutieren, inwiefern sich ausgewählte Phänomene hierbei für den Lehrberuf als relevant erweisen. Grundlagentheorie (Soziale Netzwerke, Medienkompetenz, kollektives Handeln) sowie problematisierende Zugänge (Cyberbullying, Facebook in der Schule) werden dabei ebenso von Interesse sein wie praktische Implikationen für den Lehrberuf (Virtual Classroom, Jugendmedienschutz).

Im Rahmen des Seminars werden die Teilnehmenden auf Basis der eingeführten Themenschwerpunkten (oder darüber hinaus) eigene Projektideen entwickeln, diese präsentieren und zum Ende des Semesters in einer schriftlichen Zusammenfassung einreichen. Bestehensvoraussetzung werden zudem einzelne Seminarreflexionen sein, die in konziser Form über das Semester angefertigt werden.

Das 14tägige Tutorium orientiert sich an dem gleichnamigen Seminar "Social Media in pädagogischen Kontexten” und wird ausgewählte, thematische Aspekte mit Blick auf den Lehrberuf vertiefen. Ziel ist es, theoretische Bezüge zu reflektieren und aus einer berufspraktischen Perspektive kritisch zu hinterfragen.