Eine Masterarbeit zu schreiben, ist eine Herausforderung – inhaltlich, arbeitsorganisatorisch und sozial. Um diese Herausforderung zu meistern, ist der Austausch mit anderen, die in der gleichen Situation sind, äußerst hilfreich. Die Schreibgruppe “Masterarbeit” bietet hierfür Rahmen und Gelegenheit und auf Wunsch der Gruppe auch zielgenauen Input und Antworten auf herumschwirrende Fragen.

Moodle-Kurs zum Webinar EINFÜHRUNG IN DIE STATISTIK MIT R im SoSe 2020

Datum: 19.06.-03.07.2020 (jeweils Freitags 9:30-13:30)

Durchgeführt vom Lehrstuhl für Psychologische Methodenlehre und gefördert durch das Academic Lab

Für die Anmeldung bitte folgende Website nutzen: https://home.uni-leipzig.de/academiclab/events/einfuehrung-in-die-statistik-mit-r-11/


Wer beabsichtigt, eine Masterarbeit zu schreiben, hat im Verlauf des Studiums bereits eine Reihe von wissenschaftlichen Texten produziert. Die Anforderungen an diese Texte sind dabei ebenso stetig gestiegen wie die eigenen Erwartungen. Vor diesem Hintergrund stellen Masterarbeiten eine besondere Herausforderung dar, schließlich sollen und dürfen sie mehr sein als nur akademische Fingerübung. Doch, wie schreibt sich so eine erste eigene Forschungsarbeit eigentlich? Wie wird aus der Idee ein tragfähiges Konzept, wie aus einzelnen Fakten eine stringente Argumentation? Diesen und anderen Fragen widmen wir uns gemeinsam im Workshop. Er setzt bei den individuellen Bedürfnissen der TeilnehmerInnen an und bezieht bisherige Schreiberfahrungen ein.

Mündliche Prüfungen sind eine besondere Herausforderung und oft
angstbesetzt. Die Angst vor dem Blackout, dem Zittern der Stimme, der
womöglich drohenden Blamage. Die Angst, das ganze Studium könnte an
dieser einen Prüfung scheitern. Einerseits. Anderseits lassen sich mündliche
Prüfungen gut vorbereiten und sind – trotz der vielleicht unangenehmen
(halben) Prüfungsstunde – ein durchaus komfortables Prüfungsformat: Sie
sind vergleichsweise kurz und schnell vorüber, Rückfragen können gestellt,
Stichworte der Prüfenden aufgegriffen werden. Im besten Fall hat man sich
einfach fachlich gut unterhalten.
Der Workshop stellt Strategien zur erfolgreichen Vorbereitung und
Bewältigung von mündlichen Prüfungen vor, so dass Sie gut gewappnet in
Ihre Prüfungen gehen können.

Ein geeignetes und bearbeitbares Thema für die eigene Staatsexamensarbeit zu finden, ist gar nicht so  leicht. Neben der Entscheidung für einen fachinhaltlichen Schwerpunkt gilt es beispielsweise auch zu überlegen, welchen Charakter die Arbeit haben soll: Soll es eine theoretische oder empirische Arbeit werden? Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt? Und: Wie finde ich heraus, welches methodische Vorgehen für meine Fragestellung geeignet sein könnte? Diese und weitere Fragen werden im Workshop bearbeitet.

Haben Sie auch so lange ein Motivationsproblem, bis Sie ein Zeitproblem haben? Das Studium beginnt und plötzlich steht man allein da: Wo bisher Eltern und LehrerInnen Ziele vorgaben, an Pflichten erinnerten, und vielleicht auch Mut machten, ist nun Selbstregulation gefragt. Doch manchmal dauert es eine Weile, bis diese allen Aufgaben gerecht wird. Schnell erscheinen die anstehenden Studienaufgaben als nicht zu bewältigender Berg, oder die Haus- oder Abschlussarbeit oder Abschlussprüfungen werden so lange aufgeschoben, bis es nicht mehr weiter geht.

Der Workshop stellt Tricks und Kenntnisse der Motivationspsychologie vor und zeigt Instrumente (Apps, Programme, Interventionen), die dabei helfen.

Weitere Informationen siehe Programmheft des Academic Labs, SoSe 2020.

Moodle-Kurs zum Workshop EINFÜHRUNG IN DIE STATISTIK MIT R (durchgeführt vom Lehrstuhl für Psychologische Methodenlehre und gefördert durch das Academic Lab)

Für die Anmeldung für den Workshop im November oder Dezember bitte auf die entsprechenden Links klicken!

R-Workshop im November: https://home.uni-leipzig.de/academiclab/de_DE/events/einfuehrung-in-die-statistik-mit-r-9/

R-Workshop im Dezember: https://home.uni-leipzig.de/academiclab/de_DE/events/einfuehrung-in-die-statistik-mit-r-10/