Liebe Tutor*innen,

dieser Kurs begleitet euch während des hybriden Wintersemesters 2020/21. Auch unser Qualifizierungsprogramm findet als hybride Veranstaltung statt:

  • Digitaler Einstieg
  • Auftakttreffen in Präsenz oder digital (28.09.-01.10.).
  • digitale Begleitung und Vertiefung in synchroner und asynchroner Form
Inhalte
Ihr lernt die Hintergründe und den Charakter des How to study Konzeptes kennen und übertragt dieses in eure Einrichtung oder integriert Teile daraus in bereits bestehende Angebote. Darüber hinaus werdet ihr bei der technischen Umsetzung eures Tutoriums in Moodle unterstützt und erlernt Grundlagen der Didaktik.
  • Vorbereitung und Einstieg -Wer sind die anderen im Kurs? Wie erstelle ich einen Moodle-Kurs?
  • Auftaktworkshop - Was sind die Inhalte & Ergebnisse?
  • Baustein "Arbeitstechniken"
  • Baustein "Zielsetzung"
  • Baustein "Zeitmanagement"
  • Baustein "Berufsperspektiven / Personen aus der Praxis"
  • Baustein "Verzahnung der Studienbereiche"
  • Baustein "Lerntechniken / Prüfungsvorbereitung"
  • Zwischenevaluation - Wie hole ich mir Rückmeldung von meinen Studierenden ein?
  • Abschluss des Kurses
Arbeitsweise
Wie die meisten Tutorien in diesem Semester auch, findet die Qualifizierung in hybrider Form statt. Es werden asynchrone Elemente (digitale Selbstarbeitsphasen) und synchrone (Treffen in Präsenz oder via Videotelefonie) kombiniert. In den asynchronen Arbeitsphasen probiert ihr Funktionen im Moodle erst selbst aus und erhaltet anschließend eine Erklärung, wie ihr diese selbst erstellen könnt (sog. Meta-Ebene). In den synchronen Arbeitsphasen erarbeiten wir gemeinsam Inhalte und übertragen diese auf eure Tutorien. Praxisberatungen unterstützen euch über den Semesterverlauf hinweg bei der erfolgreichen Realisierung eures Tutoriums.

Kontakt zum Tutoring-Kolleg
Stefanie Wiemer, Tim Schlimme und Judith Antal | tutoring@uni-leipzig.de