Mit Hilfe theoretischer und methodischer Ansätze der neueren Konsumgeschichte sollen die Konsumpolitik, die Konsumentenbilder und die Konsumpraxis in der DDR untersucht werden. Die konsumhistorischen Entwicklungen in Ostdeutschland werden dabei zum einen in deutsch-deutsche, europäische und globale Kontexte eingebettet. Zum anderen wird das Seminar am Beispiel unterschiedlicher Quellengattungen in den quellenkritischen Umgang mit historischen Materialien einführen.

Semester: ST 2019