Das Projektseminar gibt den TeilnehmerInnen einen ersten Überblick über den Ab-lauf eines quantitativen Forschungsprojekts im Kontext der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Die wesentlichen Teiletappen einer quantitativen Untersu-chung (Konkretisierung der Fragestellung, Erstellung eines Fragebogens, Schaf-fung eines Feldzugangs, Erhebung der Pretest-Daten, Validierung und Korrektur der Instrumente) werden an Beispielen aus konkreten Forschungsprojekten des Lehrbereichs Strategischer Kommunikation illustriert und verdeutlicht.

Nach der oben beschriebenen Einführung in den Ablauf einer quantitativen Un-tersuchung, soll ein besonderer Schwerpunkt dieses Seminars darauf liegen zu zeigen welche konkreten Probleme erfahrungsgemäß in der praktischen Umset-zung auftauchen und welche Hürden insbesondere im Feld der Kommunikations-wissenschaft zu nehmen sind. Im Sinne eines „lessons learned“ wird dazu bei-spielhaft an konkreten Projekten beschrieben was missglücken kann und wie Probleme vermieden werden können.

Im Anschluss daran wird den TeilnehmerInnen der Raum gegeben, um praktisch selbst im Kurs ein Forschungsvorhaben im Bereich der Strategischen Kommunika-tion angeleitet zu entwickeln und final auch in einem Pretest zu validieren. Diese angeleitete erste Umsetzung einer Fragestellung hin zu einer Befragung soll schließlich alle TeilnehmerInnen des Kurses dazu befähigen, selbst ein solches quantitatives Forschungsprojekt nach dem Semester eigenständig durchzuführen.