Das Modul besteht aus zwei Teilen:

• Vorlesung "Chemie der Nebengruppenelemente" (3 SWS) = 45 h Präsenzzeit und 45 h Selbststudium = 90 h (Lehrende Prof. E. Hey-Hawkins, Prof. B. Kersting)
• Praktikum "Synthese einfacher anorganischer Stoffe unter Nutzung präparativer Grundoperationen" (2 SWS) = 30 h Präsenzzeit und 30 h Selbststudium = 60 h (Lehrender Prof. H. Kohlmann)

Dieser Eintrag bezieht sich nur auf den Vorlesungsteil, und dort nur auf die Teile, die von Frau Prof. E. Hey-Hawkins abgehalten werden: Kapitel 1-3 (1. Wiederholung: Metalle, 2. Übergangsmetalle - Überblick, 3. Komplexchemie). Kapitel 4 (Stoffchemie zu Nebengruppenelementen) wird von Prof. Kersting gehalten.

Vorlesung: Metalle: Ionisierungsenergie, Standardreduktionspotenzial;
Reduktionsmittel; Darstellung der Hauptgruppenmetalle (Gruppe 1, 2, 13, 14, 15, 16). Übergangsmetalle – Überblick, Allgemeines, Trends, Darstellung der Übergangsmetalle (Übersicht). Komplexchemie: Geschichte, Grundbegriffe, Nomenklatur, Koordinationszahlen und -polyeder, Isomerie, Bindung in Komplexen (VB-Theorie, Ligandenfeld-Theorie, spektrochemische Reihe, Jahn-Teller Effekt), magnetische Eigenschaften, Farbe. Anwendungsbereiche der Komplexchemie.
Übergangsmetalle: Lanthanoide/Actinoide. 3.-12. Gruppe.