Es werden die Zusammenhänge der Rechtsentwicklung in Deutschland und Europa mit Bezug auf Sachsen thematisiert. Die Dynamik in der Geschichte des sächsischen Verfassungsrechts soll nach dem Ende Napoleons als ein Wechselspiel von Reform und Restauration in den verschieden Rechtsmaterien zur Darstellung gelangen bis hin zur Entfaltung einer neuen freiheitlichen Kultur- und Religionspolitik, etwa im Bereich des Privatrechts, des Gerichtsverfassungsrechts, des Schulrechts, der Stiftungen und der Sozialpolitik (Synoden, Diakonie) etc.

Ferner soll der heutige Föderalismus im Freistaat Sachsen nach 1990 als eine Anknüpfung an dieses rechtsgeschichtliche Erbe erkennbar werden.

Titel der Veranstaltung: Recht der Internationalen Handelsgeschäfte, insbesondere UN-Kaufrecht 

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Rechtsanwalt Prof. Dr. Hans-Eric Rasmussen-Bonne, LL.M.

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Fr., 09.00-13.00 Uhr in der Burgstraße 21, Raum 1.06

(am 6./20.11., 4./ 18.12., 15./29.1.)

Beginn: 6.11.2020

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 3. Semester, Erasmus-Studenten, Teilnehmer der Masterstudiengänge.

Inhalt: Die Vorlesung behandelt die wichtigsten Rechtsprobleme des internationalen Handelsrechts. Dabei steht nach der Beschäftigung mit den maßgeblichen Rechtsquellen das UN-Kaufrecht (CISG) im Zentrum der Veranstaltung. Daneben geht es um das Recht der Zahlungs- und Forderungsabsicherung, internationales Vertriebs- und Lizenzrecht, „business torts“ sowie um die grenzüberschreitende Rechtsdurchsetzung. Die Vorlesung ist fallorientiert und nimmt insbesondere das US-amerikanische Recht rechtsvergleichend mit in den Blick.

Literatur: 1) Gildeggen/Willburger, Internationale Handelsgeschäfte, 5. Aufl. 2018; Ostendorf/Kluth, Internationale Wirtschaftsverträge, 2. Aufl. 2017.

Sonstige Hinweise: Die Teilnehmer können kurze Referate zu einzelnen Rechtsfragen halten und damit einen SQ-Schein erwerben. Für Erasmus- und Masterstudenten wird eine mündliche Prüfung angeboten.

Freigegeben für folgende Schwerpunktbereiche: 3, 4, 9.


Pflichtveranstaltung zum Schwerpunktbereich 8

Alle Informationen, Unterlagen und Kontakte werden für diese Veranstaltung über AlmaWeb geführt! Bitte tragen Sie sich dort in den Kurs ein.